KFZ-Versicherung für Studenten

KFZ-Versicherungen vergleichen

Stadtverkehrt in den Abendstunden

Wenn du als Student mit Auto oder Motorrad mobil bist, musst du dich natürlich auch um entsprechende Kfz-Versicherungen kümmern. Auf was solltest du bei der Auswahl des richtigen Versicherungsschutzes achten? Hier erfährst du alles über die richtigen Kfz-Versicherungen für dich als Student.

Was ist überhaupt eine Kfz-Versicherung?

Der Begriff Kfz-Versicherungen bezeichnet eigentlich eine ganze Gruppe von Versicherungen. Dazu gehören:

Wenn du dich fragst, wie teuer eine Kfz-Versicherung für Studenten ist, dann findest du Antworten bei verschiednen KFZ-Versicherungsvergleichen.

 

Kfz-Haftpflichtversicherung für Studenten

Jeder, der in Deutschland mit einem Kraftfahrzeug unterwegs ist, braucht eine Kfz-Haftpflichtversicherung. Diese funktioniert vom Prinzip her genauso wie eine private Haftpflichtversicherung. Sollte also durch dich beim Fahren deines Autos eine andere Person zu Schaden kommen und daraus entsprechende Schadensersatzansprüche entstehen, wird das durch die Kfz-Haftpflichtversicherung geregelt.

Wenn du zum Beispiel einen Verkehrsunfall verursachst, bei dem du einen anderen Verkehrsteilnehmer schädigst und dieser daraufhin Schadensersatzansprüche gegen dich geltend machen kann, springt deine Kfz-Haftpflichtversicherung ein.

 

Die Kfz-Kaskoversicherung für Studenten

Um Beschädigungen an deinem eigenen Fahrzeug zu versichern, brauchst du eine Kaskoversicherung. Diese Versicherung wird dir per Gesetz nicht vorgeschrieben. Du kannst also selbst entscheiden, ob du sie abschließen möchtest. Außerdem hast du die Auswahl zwischen einer Teilkaskoversicherung und einer Vollkaskoversicherung, in der mehr Schadensfälle abgedeckt werden.

In der Teilkaskoversicherung ist die Regulierung des entstehenden Schadens durch einen Diebstahl aus dem Auto oder auch Schäden durch Natureinflüsse wie Hagel oder Sturm enthalten. Die Vollkaskoversicherung deckt alle Schadensfälle aus der Teilkaskoversicherung ab und fügt diesen noch ein paar weitere hinzu. So sind jetzt auch Schäden durch Vandalismus und selbst verschuldete Schäden versichert.

Während eine Teilkaskoversicherung für viele Fahrzeuge sinnvoll ist, lohnt sich eine Vollkaskoversicherung häufig nur bei Neuwagen oder sehr neuwertigen Fahrzeugen.

 

Der Schutzbrief als Teil der Kfz-Versicherung für Studenten

Ein Schutzbrief hat für dich als Autofahrer wieder eine andere Funktion. Diesen erhältst du zum Beispiel als Mitglied eines Automobilclubs. Die Leistungen eines Schutzbriefes können die Hilfe bei einem Unfall oder dem Diebstahl deines Autos umfassen. Außerdem wird dir auch bei einer Panne weitergeholfen. In manchen Fällen werden auch direkt du oder andere Personen versichert, auch wenn ihr nicht mit deinem Fahrzeug unterwegs seid.

Die einzelnen Leistungen sind stark vom Anbieter des Schutzbriefes abhängig. Dies erklärt auch die größeren Preisunterschiede. Typische Punkte, die Teil des Leistungsumfanges eines Schutzbriefes sein können:

  • Das Fahrzeug wird bei einer Panne von einem Pannenhelfer wieder fahrtüchtig gemacht
  • Die Weiterfahrt zum Zielort wird übernommen, wenn dein Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig ist
  • Die Kosten für eine Übernachtung in einem Hotel werden übernommen, wenn eine Weiterreise nicht möglich ist, weil dein Fahrzeug fahruntüchtig ist

Wenn du als Student ein Auto besitzt oder fährst, solltest du dir über einen Schutzbrief auf jeden Fall Gedanken machen.

Ermäßigte ADAC-Mitgliedschaft für Studenten

Wie teuer ist eine Kfz-Versicherung für Studenten?

Ein Auto zu besitzen wird heutzutage immer mehr zum Luxus. Gerade als Student kann es schwer sein, dies zu finanzieren. Ein besonders großer Kostenpunkt sind dabei die Versicherungen.

Als Student bist du häufig Fahranfänger. In diesem Fall sind die Beiträge für einige Kfz-Versicherungen wesentlich höher. Diese bemessen sich daran, wie lange du schon im Besitz eines Führerscheins bist und wie lange du in keinen Schaden verwickelt warst.

Der Beitrag richtet sich dabei nach der sogenannten Schadensfreiheitsklasse. Als Anfänger wirst du hier in die Klasse 0 eingeteilt. Das bedeutet, dass du beispielsweise für deine Kfz-Haftpflicht einen Beitragssatz von 230% zahlen musst! Damit können deine Beiträge fast viermal höher sein als beispielsweise die deiner Eltern, die schon sehr lange über einen Führerschein verfügen. Gerade Studenten mit wenig Einkommen müssen also häufig viel mehr für ihre Kfz-Versicherung bezahlen.

Nach einiger Zeit sinken diese Beiträge dann (vorausgesetzt, du baust keinen Unfall). Bis du aber wirklich einen Beitrag bezahlst, den die meisten Studenten als angemessen bezeichnen würden, wirst du mit deinem Studium wahrscheinlich schon fertig sein.

Um dieses Problem lösen zu können, könntest du mit deinen Eltern vereinbaren, dass sie dein Fahrzeug auf ihren Namen anmelden. Dadurch wird das Fahrzeug direkt in die Schadensklasse deiner Eltern eingestuft. Das Auto ist dann zwar offiziell nicht direkt auf dich bei der Versicherung gemeldet, aber du kannst dich trotzdem als Fahrer registrieren lassen.

Außerdem spielen auch dein Wohnort und der Fahrzeug-Typ eine Rolle bei der Höhe deiner Versicherungsprämien. Hast du dir den Luxus eines teureren Autos gegönnt, dann wirst du das auch an den höheren Prämien für deine Autoversicherungen bemerken. Schließlich sind dadurch auch die Kosten im Schadensfall höher. Mit diesem Wissen erscheint die alte Schüssel beim Gebrauchtwarenhändler oder in einer Online-Anzeige gleich viel attraktiver.

Weiterhin spielt dein Wohnort eine Rolle. In manchen Städten fahren die Autobesitzer aggressiver und verursachen damit auch mehr Unfälle. Außerdem berücksichtigt die Versicherung meist, ob du in der Stadt oder auf dem Land wohnst.

 

Gibt es spezielle Kfz-Versicherungen für Studenten?

Einige Versicherungen sind schon dazu übergegangen, bei der Höhe ihres Tarifs auch den Beruf des Autofahrers zu berücksichtigen. Für Akademiker gibt es hier oft einen Rabatt. Von diesem können unter Umständen auch Studenten profitieren. Weiterhin gibt es bei einigen Versicherungen auch einen Rabatt für Fahrer, die bereits Kinder haben.

 

Als Student die richtige Kfz-Versicherung finden

Ein Auto im Studium zu haben ist bei den heutigen Unterhaltskosten (Reparaturen, Steuern, etc.) ein echter Luxus. Da sich die Preise und die Leistungen der einzelnen Versicherungen nochmal stark voneinander unterscheiden können, solltest du vor dem Abschluss auf jeden Fall einen umfangreichen Kfz-Versicherungsvergleich durchführen.

Wenn die Prämien für dich als Fahranfänger einfach zu hoch sind, dann können dir vielleicht deine Eltern aushelfen. Sie würden dein Auto dann als ihren Zweitwagen anmelden. Dadurch kommt er in die gleiche Schadensfreiheitsklasse wie der Erstwagen. Mit jedem Jahr, in denen du keinen Schaden verursachst, werden die Prämien dann geringer.

Überlege dir, welche Leistungen deine Versicherungen wirklich abdecken muss und auf welche du auch verzichten kannst. Durch die Auswahl desrichtigen Leistungspaketes lässt sich eine Menge Geld sparen.

 

Kfz-Versicherungsvergleiche

Folgende Vergleichsportale bieten einen KFZ-Versicherungsvergleich an:



DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger