Sprachreisen und Sprachzertifikate für Studenten

Was sind Sprachreisen und wofür brauche ich ein Sprachzertifikat?

Eine Sprachreise nach Barcelona bei blauem Himmel

Warum Sprachen lernen? Eher kann man nach Gründen dafür suchen Sprachen nicht zu lernen. Fremdsprachenkenntnisse sind ein Muss und nur Englisch zu können reicht mittlerweile nicht mehr aus um sich von anderen Bewerbern abzusetzen. Besser ist es zwei oder gar drei Fremdsprachen intensiv zu erlernen. Vielleicht hast du dich ja schon neben dem Studium für einen Sprachkurs eingeschrieben, aber es geht nichts über praktische Erfahrungen. Warum also nicht in den Semesterferien eine Sprachreise unternehmen? Wir sagen dir worauf du dabei achten solltest.

Was ist eine Sprachreise?

Es gibt keine bessere Möglichkeit eine Fremdsprache zu perfektionieren also mit einer Sprachreise. Bei einer Sprachreise ins Ausland kannst du das Fremdsprachenlernen mit Sightseeing, kulturellen Erfahrungen und Entspannung verbinden. Das Angebot an guten Sprachreisen ist groß und reicht von Sprachkursen vor Ort über Ausflüge in die Umgebung und vielen anderen Freizeitaktivitäten. Oft kann man sich ganz flexibele Programme zusammenstellen.

Sprachreisen oder Fernsprachkurs?

Bei einem Fernsprachkurs lernst du den Stoff überwiegend privat zu Hause und ohne einen anwesenden Lehrer, also ganz individuell und mit freier Zeiteinteilung. Der Lernerfolg wird aber durch einen Lehrer oder weiteres Personal der Fernschule sowie in der Regel durch Präsenzseminare überwacht. Regelmäßige Seminare, Treffen und webbasierte E-Learning-Methoden fördern den Zusammenhalt des Fernkurses. Im Gegensatz zum Fernkursler lernst du als Sprachreisender die Kultur und die Menschen deines Reiselandes kennen und kannst dein erlerntes Vokabular direkt anwenden. Oft werden auf diese Weise nicht nur sprachliche Barrieren zur einheimischen Bevölkerung abgebaut.

Mehr Infos und Angebote für Sprachreisen

Wofür braucht man dann noch ein Sprachzertifikat?

Du hast eine Sprachreise oder einen Sprachkurs gemacht und kannst dich jetzt schon verhältnismäßig gut verständigen. Um das aber später auch bei deinem Arbeitgeber zu beweisen, musst du dein wissen normalerweise in Form von einem Sprachzertifikat, Sprachdiplom oder über einen Test nachweisen. Sprachzertifikate und Sprachdiplome gibt es für nahezu alle Fremdsprachen und in verschiedenen Ausführungen. Um das Sprachniveau international vergleichbar zu machen, wurde das Sprachniveau von Studenten in sechs verschiedene Kompetenzstufen von A1 (Anfänger) bis C2 (Experten) eingeteilt.

Welche Sprachtests und Zertifikate gibt es?

Wie genau das Sprachzertifikat aufgebaut ist, hängt von der Femdsprache ab und von dem Institut an dem du es ablegst. Nahezu alle Universitäten und Sprachschulen bieten Sprachtests für die gängigsten Fremdsprachen wie Englisch, Spanisch, Italienisch und Französisch an. Die bekanntesten Sprachzertifikate für Englisch sind TOEFL und TOEIC. Alternativ gibt es das Cambridge Certificate, das von der Universität Cambridge vergeben wird und für Bewerbungen aller Art im englischsprachigen Raum anerkannt ist. In Deutschland bietet außerdem noch das British Council den IELTS an. Im Spanischen ist DELE das anerkannteste Zertifikat und Französisch wird in Europa über DELF und DALF getestet. Das Sprachzertifikat für Japanisch heißt Japanese Proficiency Test. Für Italienisch musst du das Sprachzertifikat PLIDA ablegen. Daneben gibt es auch noch die Sprachtests  CELI und CILS.

Mehr Infos und Anbieter von Sprachzertifikaten



Hier Flüge zu besonders günstigen Studententarifen finden!

{{ alert.msg }}